Nicholas Roerich und der Mythos von Shambala

   

Der russische Künstler Nicholas Roerich gilt als einer der ersten Weissen, der Reisen in die unzugänglichen Regionen des Himalaya, Altai-Gebirge etc. unternahm. Er hatte die Vision eines buddhistischen Gottesstaates für weite Teile Asiens unter der Herrschaft des geheimnisvollen Königs der Welt, der in dem unterirdischen Reich Shambala leben soll.

In New York trat der charismatische Roerich als Guru auf und hatte ein paar einflussreiche Schüler, darunter Henry Wallace, Minister unter US-Präsident Franklin Roosevelt.
Erstaunlich sind die Zusammenhänge zwischen östlichen Lehren, der aufkommenden New-Age-Bewegung , der US-Politik des „New Deal“ und kollektivistischen Ideen einer neuen Weltordnung.

(205)


205
Views

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>