Wie konnte das passieren? In nur wenigen Minuten gelang es Einbrechern einen Teil des sächsischen Staatsschatzes aus dem Grünen Gewölbe zu stehlen. Man möge annehmen, dass dieser Milliardenschatz bestens gesichert sei. Aber offenbar war dies nicht der Fall und somit reiht sich der Juwelenraub von Dresden ein in eine ganze Reihe unglaublicher Sicherheitspannen.

(40)

Leichte Beute – Wie der Schutz unserer Kulturgüter verkommt

0 Comments

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>