Hergés „Tim & Struppi“ – Perlen europäischer Popkultur -Teil 2

   

Comics sind für Kinder- denkste! In dieser ersten von zwei Folgen geht es um das Lebenswerk des belgischen Künstlers und Erzählers Hergé und seiner Comicreihe Tim & Struppi. Aus den ursprünglich für Jugendliche entworfenen Comicstrips entwickelten sich über Jahrzehnte künstlerisch anspruchsvolle Abenteuergeschichten mit einer, für den Freigeist erstaunlichen Themenbreite. Geostrategie, Kriegstreiberei, Grenzwissenschaften, Archäologie, kriminelle Geheimgesellschaften, außergewöhnliche Technologien, größenwahnsinnige Verbrecher, Oligarchen und Konzerne. Sogar ein verblüffender 9/11 clue aus den 50’er Jahren(!) findet sich hier. Dazu kommt die realistische und detailgetreue Darstellung von exotischen Orten, Natur, Kultur und Technologie und fein ausgearbeitete Charaktere mit allen menschlichen Stärken und Abgründen. Die Hefte sind frei von den Filtern amerikanischer und moderner kultureller Anschauungen und politischer Korrektheit und sind deshalb ein hervorragender Spiegel für die Entwicklung europäischer Kultur und des Bürgertums des 20 Jahrhunderts. „Hundertausend heulende Höllenhunde!“

(66)


66
Views

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>