Folter & Erniedrigung – In den Fängen der Stasi | Karl Krüger – EIN FALL FÜR ZWEI E04

   

Seit Jahrzehnten versucht Karl Krüger einen nicht verzeichneten unterirdischen Stasi-Bunker zu belegen. Dass dieser existiert, weiß er aus eigener leidvoller Erfahrung: Am 21. Oktober 1976 wurde der ausreisewillige Familienvater von der Stasi in die Rostocker Stasi-Zentrale verschleppt, um von ihm die Adoptionsfreigabe seiner beiden Töchter zu erpressen durch achtmaliges Aufhängen am Galgen im tiefer gelegenen Keller. Krüger unterzeichnete nicht. Eines der emotional ergreifenden Interviews, die wir bisher geführt haben.

Quelle: Kulturstudio

(162)


162
Views

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>